Startseite · Artikel · Diskussions Forum · Chat · Web Links · Registrieren · ImpressumSonntag, Juli 21, 2019
Navigation
Startseite
Artikel
Gedenksteine
In Memoriam
Todesfall - Was tun?
Trauerverse-, -Sprüche
Kondolenzbriefe
Diskussions Forum
Chat
Web Links

Seite empfehlen
Artikel einsenden
Gedenkstein setzen
Nachruf schreiben
Link einsenden

AGB
Datenschutz
Kontakt
Impressum
Artikel-Kategorien
Entschlafenenwesen (12)
Formalitäten in Trauer (3)
Glaubenserlebnisse (14)
In Memoriam (58)
Kondolenzbriefe (1)
Memento (7)
Sterbebegleitung (2)
Tod eines Kindes (10)
Trauerbegleitung (11)
Trost in Trauer (60)
User Online
Gäste Online: 2
Keine Mitglieder Online

Registrierte Mitglieder: 485
Neustes Mitglied: Schotti
Kondolenzschreiben

D E R

K O N D O L E N Z B R I E F


Wenn ein Mensch stirbt,
möchten wir den Angehörigen unser Mitgefühl ausdrücken,
finden aber oft nicht die richtigen Worte.
Ein persönlicher Brief erfordert aber
Mitgefühl und Sensibilität, möchte man den/die Trauernden
mit den richtigen Worten erreichen.

Diese kleine Sammlung von Kondolenzschreiben, die ständig weiter ergänzt wird,
soll helfen, die Gedanken zu sensibilisieren um damit den Betroffenen
tröstende und begleitende Zeilen übermitteln zu können.

Gerne können Sie uns auch Ihre Kondolenzschreiben senden,
die Sie besonders angesprochen haben.
Die Schreiben werden anonymisiert veröffentlich.
E-Mail Adresse:
nak-trauerkreis@email.de



Bitte beachten Sie zuvor die folgenden Hinweise zur Erstellung eines Beileidschreibens.


Klären Sie zunächst ab, an wen das Kondolenzschreiben gerichtet werden muss (Couvertanschrift: Bitte möglichst nicht mehr: Trauerhaus …“, besser: „Familie…., oder „Frau….. und Kinder“).

E-Mail , Fax uns SMS sind absolut tabu

KEINE gedruckten Texte nutzen
, bei denen Sie nur noch unterschreiben müssen
Bei Firmen sollten Sie zwei Karten schreiben, eine an die Angehörigen und eine an die Firma
(Trauerbriefe haben keine Betreffzeile!)

Schreiben Sie auf einem hochwertigen, weißen Papier und mit schwarzem Stift
(möglichst handschriftlich - wenn Sie eine lesbare Handschrift haben).
Verwenden Sie kein Papier mit einem schwarzen Rahmen
(das ist ausnahmslos den Angehörigen vorbehalten)

Alle Kondolenzbriefe haben einen „persönlichen Charakter“ und sollten so abgefasst werden.Schreiben Sie daher behutsam und gefühlvoll und vermeiden Sie allgemeine Floskeln (…es wird schon wieder…nun hat er es besser, jetzt muss sie nicht mehr leiden…).

Zeigen Sie Ihr ehrliches Mitgefühl, aber bitte keine Übertreibungen.

Nennen Sie den Verstorbenen im Brief bei seinem Namen (Vor- und/oder Nachnamen)

Schreiben Sie eine Würdigung über den Verstorbenen (bedeutsames oder gemeinsam mit dem Verstorbenen Erlebtes, positive Charakterzüge des Verstorbenen…)

Verzichten Sie auf Theatralik, formulieren Sie mitfühlend, doch nicht herzzerreißend

Benutzen Sie keine Fensterbriefumschläge, keine Freistempel sondern Briefmarken
(achten Sie bitte auf das Motiv der Briefmarke!)

Bieten Sie den Angehörigen konkrete Hilfe an
(aber nur solche, die Sie auch leisten können)

Versenden Sie das Kondolenzschreiben umgehend

Grundsätzlich sollte jeder Beileidsbrief aus:
a) Einleitung
b) Beileids-/Trostworte
c) Schlussworte bestehen.


Beileidsbekundungen werden auch noch Monate oder Jahre nach dem Begräbnis gelesen
und spenden auch nach vergangener Zeit, Trost und Kraft.


Ein wichtiger Hinweis:

Die Polizei warnt immer wieder vor dem Diebstahl von Beileidsbriefen aus Briefkästen. Post verschwindet auf dem Postwege oder Diebe hebeln den Postkasten auf und entwenden Beileidskarten in der Erwartung, dass sich darin Geld befindet. Vorher informieren sich Diebe über die Traueranzeigen in den örtlichen Zeitungen, wo die Angehörigen des Verstorbenen wohnen. Dieses sollte jedoch kein Grund sein auf Beileidskarten zu verzichten! Kontaktadresse in den Anzeigen könnte ein Postfach sein, oder die Anschrift des Bestattungsinstitutes.







RELIGIÖSE
KONDOLENZSCHREIBEN





Lieber Herr Schneider,

es hat uns sehr betroffen gemacht, als wir erfuhren, dass Ihre liebe Frau
in die jenseitige Welt abberufen wurde.

Ihnen und Ihren Kindern möchten wir unsere herzliche Anteilnahme aussprechen.
Wir haben Ihre liebe Frau alle sehr geschätzt.
Ihre ruhige und warme Ausstrahlung hat uns allen gut getan.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie in dieser schweren Zeit
göttlichen Trost, viel Kraft und tragfähigen Boden durch den Glauben.

Mögen die kostbaren Erinnerungen Ihnen helfen
den Schmerz zu lindern und den Blick öffnen für die „andere“,
uns noch nicht sichtbare Welt, die „Wiedersehen“ beinhaltet.

In herzlichem Verbundensein
Frank Müller und Familie

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Liebe Frau Schmitt,


nach dem Heimgang Ihres lieben Mannes
durfte ich gemeinsam mit Ihnen und Ihren Kindern,
noch einige Augenblicke am Sterbebett Ihres lieben Mannes erleben.
Diese wenigen Momente haben sich tief in meine Seele geprägt.

Ich habe den tiefen Schmerz und das Leiden der Seele wahrgenommen.
Zu diesem schweren Verlust möchte ich Ihnen,
auch im Namen meiner Familie,
unsere herzliche Anteilnahme aussprechen.

In der Zeit der Trauer wünsche ich Ihnen
das Fühlbarwerden der Gebete derer, die für Sie beten.
Ich wünsche Ihnen kostbare Erinnerungen an Ihren lieben Mann
und wenn es gewünscht wird,
die Gnade einer tröstenden Begegnung aus der Ewigkeit.

Der Abschied mag Ihnen und uns den Blick öffnen,
für die neue Welt, die wir erwarten.
Eine Welt ohne Tränen, Leid, Abschiednehmen und Trennungen.
Eine neue Welt, die den Zeitpunkt des Wiedersehens in sich trägt.

In stillem Verbundensein
Sabine Mauer
und Kinder


°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Liebe Frau Steller und Kinder,

noch vor wenigen Tagen habe ich mit Ihrem Vater gesprochen –
und nun ist er nicht mehr unter uns.
Das hat meine Familie und mich sehr getroffen.

Wir möchten Ihnen, liebe Frau Steller, Ihren Kindern
und Ihrer lieben Familie unsere herzliche Anteilnahme
zum Heimgang Ihres Vaters aussprechen.

Gerne erinnere ich mich daran, dass ihr Vater seinen starken Glauben gelebt hat.
Damit war er ein lebendiges Zeugnis der göttlichen Gnade und Größe.
Für uns ist und bleibt er immer ein Vorbild.

Unser besonderes Gedenken gilt in diesen Tagen jedoch Ihnen und Ihrer Familie.
Möge Gott Ihnen in diesen schweren Stunden ganz besonders nahe sein
und Ihnen die Kraft schenken, diese schwere Bürde zu tragen.

Mit stillen Grüßen
Ihr
Hans Krumscheidt


°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Lieber Heinz,

Wenn Gott nun den Lebenskreis Deiner lieben Irmgard geschlossen hat,
dann erschüttert das.
Wir alle sind darüber sehr betroffen.

Dir und deiner Tochter Susanne wünschen wir in dieser dunklen Zeit
voller Abschiedsschmerz und Traurigkeiten die Nähe Gottes
und seinen tröstenden Beistand.

Wenn Gott den Abschied nun so bestimmt hat,
können wir unseren Blick nur auf ihn richten.
Aus dem Glauben kommt die Gewissheit des Wiedersehens,
der Wiedersehensfreude erwächst.
Dann bekommen die Worte ein besonderes Gewicht:
„Nicht von uns - nur vor uns!“

Gemeinsam mit meiner Frau und unseren Kindern wünschen wir Euch
in dieser leidvollen Zeitspanne, dass Gott immer einen besonderen
und stärkenden Trost bereit hält.
Möge Euch seine Kraft in dieser schweren Trauerzeit stützen und stärken.

Unsere Gebete begleiten Euch


In stillem Gedenken

Fritz, Stefanie und Sebastian Meister

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Liebe Elwine,

mit großer Betroffenheit und Trauer haben wir
vom Heimgang Deiner Mutter erfahren.

Eine schwere Zeit des Bangens und Hoffens,
der vielen Tränen,
der schweren und niederdrückenden Gedanken
ist von Dir und Deinen Lieben durchlebt worden.

Ich habe stets versucht zu vermeiden,
Dich nach dem Fortgang der schweren Erkrankung
Deiner lieben Mutter zu fragen, obwohl man Dir äußerlich
die erdrückende Last anmerken konnte.
Es war nicht mehr zu übersehen.

Du hast aufopfernd bis zuletzt alles getan,
was eine dankbare Tochter aus tiefer Liebe zur Mutter
in der letzten Lebensphase tun konnte.
Du hast einen Großteil der Liebe zurückgeben können,
den Du selbst durch Deine liebe Mutter erfahren hast.
In wenigen Worten habt ihr in der Traueranzeige ein
wunderschönes Lebensbild der Mutter gezeichnet.

Einen solch` wertvollen Menschen so früh abgeben zu müssen,
schmerzt besonders tief.

Es ist für einen gläubigen Christen tröstlich,
in den schweren Stunden des Lebens,
Gott, als den Hauch des ewigen Geistes in dieser zeitlichen Welt
erleben und fühlen zu können.
Damit verbindet sich unendlicher Trost
und die lebendige Hoffnung des Wiedersehens.

Wir wünschen Euch Kraft und Trost.

In stillem Gedenken
Hans Oberscheidt



A N
N A C H B A R N


Liebe Familie Steins,

tief erschüttert haben wir die Nachricht vom Tode Ihres Sohnes Knut erfahren.
Der schreckliche Unglücksfall hat Ihnen eine schreckliche Wunde zugefügt.
Bitte nehmen Sie unser tief empfundenes Mitgefühl entgegen.

Wir kennen Knut seit Sie in unsere Nachbarschaft gezogen sind.
Wir haben sein aufgeschlossenes und freundliches Wesen
immer sehr geschätzt.

Das Leben zeigt Ihnen nun seine dunkelste Seite und macht Sie untröstlich.
Uns ist bewusst, dass wir mit diesem Brief Ihren tiefen Schmerz
nicht lindern können. Wir hoffen Ihnen aber damit zu zeigen,
dass Sie nicht alleine sind.
Wir fühlen uns als Ihre Nachbarn besonders mit Ihnen verbunden.

Ihre
Familie Steinberg


°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Sehr geehrter Herr Mayer,

mir ist es heute ein ganz persönliches Anliegen, Ihnen zum Heimgang
Ihrer lieben Frau zu schreiben.

Es hat mich, meine Frau, aber auch meine Kinder sehr getroffen,
mit dieser tragischen Tatsache so plötzlich konfrontiert zu werden.

Wir haben Ihre liebe Frau stets als tatkräftige, dynamische Persönlichkeit
in Erinnerung, mit der man immer ein freundliches und offenes Gespräch
führen konnte.

Unser besonderes Mitgefühl gilt Ihnen, sehr geehrter Herr Mayer,
Ihrem Sohn und Ihrer Familie.
Wir wünschen Ihnen allen die Kraft,
diesen schmerzlichen Verlust zu überwinden.

In herzlicher Anteilnahme
Ihre Familie Kunz

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Liebe Ursel,


einen Menschen, mit dem uns so viel verbunden hat
verloren zu haben, bewegt uns alle sehr.

Kurt war ein so lieber Mensch, hilfsbereit
und immer um eine gute Nachbarschaft bemüht.
Er war von Anfang an für uns da, hat geholfen wo er konnte.
Das hat ihn ausgezeichnet. Wir wissen gar nicht,
wie es jetzt ohne ihn weitergeht.

Deine Trauer und dein Leid wird durch diesen Brief
sicher nicht leichter, aber zu wissen,
Du bist in dieser schweren Zeit nicht alleine und kannst
zu uns jederzeit kommen, macht es vielleicht ein wenig leichter.
Du kannst unserer tiefen Anteilnahme sicher sein.

Deine Petra
und Familie


°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Sehr geehrte Frau Müller,

die Nachricht vom Tode Ihres Mannes hat mich sehr getroffen.

Ich habe Klaus Müller als Arbeitskollegen sehr geschätzt.
Es war immer ein sehr schönes und angenehmes Arbeiten mit ihm.
Er hat mir mit seiner wertvollen Erfahrung und seiner freundlichen Art
Kunden und Kollegen gleichermaßen angesprochen.
Seine faire Art mit anderen umzugehen,
hat ihm Hochachtung eingebracht.

Wir alle trauern um einen wertvollen Arbeitskollegen.

Mein besonderes Mitgefühl gilt Ihnen, sehr geehrte Frau Müller.
Sie haben den geliebten Mann Verloren.
Ich hoffe, dass Sie die Kraft finden,
diesen schmerzlichen Verlust zu überwinden.

In tiefem Mitgefühl
Ihr
Ferdinand Reinert






A R B E I T G E B E R


Sehr geehrte Frau Wilke,


wenn ich Ihnen heute zum Tode Ihres Mannes kondoliere,
dann ist das für mich mehr als die übliche Pflicht.
Es fällt mir sehr schwer von einem Mitarbeiter Abschied nehmen zu müssen,
mit dem ich so eng und erfolgreich zusammengearbeitet habe.

Wir verlieren mit Ihrem Gatten einen Mitarbeiter, der vorbildlich war.
Neben der Trauer bleibt in uns der Dank, dass wir ihn kennen lernen
und ihn so lange in unserer Firma haben durften.
In uns steht die Erschütterung und Traurigkeit,
ihn jetzt nicht mehr bei uns zu haben.

Ich darf Ihnen versichern, Ihr Mann bleibt uns allen zeitlebens
im Gedächtnis. Alle, die Ihren lieben Mann kannten,
werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Wir nehmen Abschied von ihm in tiefer Dankbarkeit
und werden ihn in bester Erinnerung behalten.

Ihr

Hans Stimburger


°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Liebe Frau Müller,


der plötzliche und tragische Tod Ihres Mannes ist für alle,
die ihn kannten, nicht faßbar.

Die Nachricht von seinem tödlichen Unfall
hat uns seine angenehme Art und sein fachlich kompetentes Können
erst richtig bewusst gemacht.
Er war für jeden von uns da, ohne seine Hilfe besonders herauszustellen.

Wir sprechen Ihnen und Ihrer Familie unser herzliches Beileid aus.

Peter Müller wird uns allen sehr fehlen.

In aufrichtiger Anteilnahme
Die Arbeitskolleginnen
und -kollegen



G E S C H Ä F T S P A R T N E R


Sehr geehrter Herr Jünger,

wir lasen heute die Todesanzeige über Ihren Geschäftsführer,
Herrn Hans Meister.

Seinen tragischen Tod durch den plötzlichen Unglücksfall auf der Dienstreise
bedauern wir sehr.

Wir werden ihn als Geschäftsfreund
in bester Erinnerung behalten, der wegen seiner gradlinigen
und aufrichtigen Art von uns allen geschätzt wurde.
Wir trauern mit Ihnen.

In stiller Anteilnahme

Dr. Frank Huber






P R I V A T


Liebe Klara,

mit großer Betroffenheit haben wir vom Heimgang
Deiner lieben Mutter erfahren.

Zu diesem tiefsten Schmerz möchten wir Dir,
Deinem Vater und Deiner Familie
unsere allerherzlichste Anteilnahme aussprechen.

Wir haben alle miterlebt, dass Du eine sehr schwere Zeit der Sorgen,
der vielen Tränen, des Bangens und Hoffens, der Hilflosigkeit
und der niederdrückenden Gefühle durchleben musstest.

Dabei hast Du Deiner lieben Mutter genau das gegeben,
was sie am allermeisten gebraucht hat: Nähe, Zuneigung
und die Liebe ihres Kindes.
Mehr konntest Du nicht geben,
mehr konntest Du nicht tun.

Wir wünschen Dir und Deinen Lieben in dieser leidvollen Zeit
eine besondere Kraft, stärkenden Trost und den Beistand Gottes.
Möge er Euch allen beistehen und helfen, diesen schweren Verlust
zu irgendeiner Zeit zu überwinden.

In stiller Verbundenheit

Stefanie Bitterfeld

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Liebe Frau Teichmann,


mit tiefer Erschütterung haben wir vom Tode Ihres lieben Mannes erfahren.

Mit herzlicher Anteilnahme möchten wir Ihnen zu diesem tiefsten Schmerz
und größten Verlust unsere herzliche Anteilnahme aussprechen.

Ich denke gerne an die Begegnungen mit Ihrem Mann zurück,
an die stets nette Gesprächsatmosphäre, die geprägt war von
gegenseitiger Achtung voreinander.
Ich habe Ihren Mann in seiner ruhigen und besonnenen Art sehr gemocht
und denke mit Respekt an seine Gradlinigkeit und an manchen,
stets offenen und wertschätzenden Dialog.

Ich wünsche Ihnen, auch im Namen meiner Familie,
in der Zeit der Trauer, stärkende Begegnungen
und trostreiche Augenblicke.

In stiller Verbundenheit
Franz Steinberger
-Betriebsrat-


°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Liebe Frau Steffen, lieber Herr Steffen,

es ist schmerzlich für mich, Ihnen
zum Verlust Ihres Sohnes Mark schreiben zu müssen.

Ich habe keine glatten Antworten auf die Fragen, die Sie jetzt bedrängen.
Wir möchten Ihnen mit diesen wenigen Worten nur unser Mitgefühl aussprechen
und Ihnen die Gewissheit geben, dass wir in Gedanken bei Ihnen sind.

Im letzten Buch der Bibel, der Offenbarung des Johannes,
findet sich die Verheißung, die sehr viel Trost beinhaltet:
„Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer und keine Klage.“
Für Ihren Sohn Mark gilt das wohl schon so.

Für Sie beide, liebe Frau Steffen, lieber Herr Steffen, möge sich zudem
das erfüllen, was dem Wort vorausgeht:
„Er wird abwischen alle Tränen von ihren Augen!“

In herzlicher Verbundenheit
Klara und Fritz

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°



Übrigens:
Auch das persönliche Gespräch und Telefonate sind erwünscht.
Auch wenn’s nicht leicht fällt, geben Sie sich einen Ruck und melden Sie sich.


Anmerkung:
Die Namen in den Beileidsschreiben sind frei erfunden.
Zusammenhänge mit lebenden Personen gleichen Namens sind zufällig
und vom Verfasser nicht gewollt.
Suche in trauerkreis.de

in
News
Artikel
Forum
Gast
Benutzername

Password

Speichern



Password verloren?
Letzte Artikel
Für meine Großmütter
was tun als Lebensge...
Alle Plätze leer
Das Wesentliche blei...
Erster Schultag mein...
Shoutbox
Zum Posten bitte einloggen.

Noch keine Nachrichten.
Copyright © 2005-2015